Lack Benjamin

  • Matinee am 2. Juni 2013 (Kulturbühne AmBACH)
  • Matinee am 9. Juni 2014 (Kulturbühne AmBACH)
  • Matinee am 7. Juni 2015 (Kulturbühne AmBACH)
  • Matinee am 5. Juni 2016 (Kulturbühne AmBACH)
  • Matinee am 7. Mai 2017 (Kulturbühne AmBACH)
  • Matinee am 10. Juni 2018 (Kulturbühne AmBACH)
  • Matinee am 16. Juni 2019 (Kulturbühne AmBACH)

Benjamin Lack erhielt schon in frühen Jahren eine fundierte musikalische Ausbildung. Nach seinem Abitur absolvierte er umfangreiche Studien an der Hochschule für Musik in Stuttgart und der Musikuniversität Wien. Er studierte Schulmusik, Horn und Orchesterleitung u.a. bei Thomas Hausschild, Dieter Kurz, Per Borin und Marc Stringer. Als Stipendiat des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates arbeitete Lack u.a. mit  Persönlichkeiten wie Mariss Jansons und Kurt Masur, die wichtige Impulsgeber für ihn wurden.

Im Rahmen seiner lehrenden und künstlerischen Tätigkeit am VLK bewegt sich Benjamin Lack in einem breit aufgestellten Repertoire der Chor- und Orchesterliteratur, in dem auch Neue und Neueste Musik einen wichtigen Stellenwert hat. Darüber hinaus ist er Domkapellmeister an St. Nikolaus in Feldkirch, künstlerischer Leiter des Bregenzer Festspielchores und des Kammerchor Feldkirch.

Lack dirigierte bei den Bregenzer Festspielen und am Vorarlberger Landestheater und ist an beiden Institutionen regelmäßig tätig. Er stand u.a. am Pult der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und des Symphonieorchesters Vorarlberg.