Ferenc Bognár

wurde im Jahre 1949 in Ungarn geboren. Von   1967 - 1972 studierte er bei Imre Ungar, sowie bei Ferenc Rados an der Musikakademie Franz Liszt in Budapest Klavier. 1972 erhielt er das Diplom mit Auszeichnung. Anschließend unterrichtete er am Konservatorium von Szombathely Klavier und Kammermusik und trat als Solist in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien und Russland  auf. Im Jahre 1981 übersiedelte Ferenc Bognar nach Österreich. Er besuchte Kurse bei Oleg Maisenberg in Wien und arbeitete in der Schweiz mit Sandor Wegh, Kurt Pahlen und Tamas Vasary zusammen. Es folgten CD - Aufnahmen bei Camerata in Tokio, Sony Classicals und Nimbus Records, sowie viele solistische Auftritte von Japan bis Europa.1988 - 1989 arbeitete er mit Elisabeth Schwarzkopf zusammen. Die Begegnung mit Nikolaus Harnoncourt bei der Einstudierung von Beethovens Klavierkonzerten hatte entscheidenden Einfluss auf ihn.Ferenc Bognar ist Dozent beim Festival Riva del Garda und Ascona, sowie beim Festival Kusatsu in Japan.