Musik verbindet… drei Komponisten aus unterschiedlichen Genres und Epochen, die auf den ersten Blick gar nichts Gemeinsames zu haben scheinen: der älteste Sohn von Johann Sebastian Bach, französische Orgelmusik aus dem Jahre 1938 und eine spätromantische Streichersuite aus der Feder eines schwedischen Komponisten. Doch der „rote Faden“ wird bei dieser Matinee des Orchestervereines Götzis akustisch nachvollziehbar und erlebbar: musikantische Melodien, kunstvolle, geschmacksvolle Wendungen und Klänge, große Sorgfalt im Umgang mit den musikalischen Traditionen und Stilmitteln. Außergewöhnliche Musik, von außergewöhnlichen Komponisten. Der Orchesterverein Götzis lädt Sie herzlich auf diese musikalische Entdeckungsreise ein!

                                                                                                                             Markus Ellensohn

 

 

MATINEE
Kulturbühne AMB A C H
7. Juni 2015, 11.00 Uhr

 

 

Dirigent: Benjamin Lack

 

 

Eintritt: 16,- (Schüler und Studenten 8,-)
Kinder bis 14 Jahre frei! Freie Platzwahl
Musikladen Kartenbüro, Götzis, Am Bach 8
Tel. 05522-41000, www.musikladen.at

 

 

PROGRAMM   

Konzerteinführung

Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784)
Orchestersuite g-Moll BWV 1070
 
  Larghetto – un poco Allegro
  Torneo
  Aria
  Menuetto
  Capriccio
 
Francis Poulenc (1899-1963)
  Konzert g-Moll für Orgel, Steicher und Pauke
 
Wilhelm Stenhammar (1871 – 1927)
Chitra-Suite op.43
 
  Andante Sostenuto
  Tempo moderato – Allegro mosso, sempre dolcissimo
  Allegro appassionato

<<Galerie>>